Wer wir sind, was wir tun...

Der Verein "Förderer der Jugend- und Altenbetreuung Lennestadt e.V." ist gemeinnützig und überparteilich. Er ist Träger eines Hauses der Offenen Tür in Grevenbrück, das von Menschen unterschiedlichen Alters genutzt wird. In diesem Haus arbeiten zur Zeit vier pädagogische Fachkräfte:

  • David Henkel (dipl. Sozialpädagoge)
  • Irmtraud Jakobs (dipl. Sozialpädagogin)
  • Marion Opitz (staatl. anerkannte Erzieherin)
  • Thorsten Hüttmann (dipl. Sozialpädagoge)

Der Vereinsvorstand setzt sich zusammen aus:

Thomas Koch 

(Erster Vorsitzender)

Stefan Fischer

(stellvertr. Vorsitzender)

Wir bieten ein Kinder- und Jugendprogramm an, das auf vier Standbeinen basiert:

  • Offene Angebote: zu festen Zeiten, aber ohne Voranmeldung
  • Kursangebote: über einen begrenzten Zeitraum mit festen Teilnehmern nach Voranmeldung
  • Einzelfallhilfen: beratende und unterstützende Hilfestellungen bei individuellen Problemen
  • Erlebnispädagogische Angebote: von Ferienfreizeiten über Konzerte bis hin zum Theaterspielen

Die Palette der Angebote ist groß und ändert sich ständig, daher halten die Mitarbeiter der OT aktuelles Informationsmaterial für den Kinder- und Jugendbereich bereit. Wir arbeiten gemäß der Forderung des Gesetzgebers bedürfnisorientiert, das bedeutet, daß wir unsere Angebote auf die Interessen der Besucher ausrichten.

  • Beispiele für Freizeitangebote: Töpfern, Basteln, Kochen, Seiden- und Aquarellkurse, Entspannungskurse, Theater-AG, Kinderflohmarkt, Abenteuerspielplatz, Fußball-AG, Disco, Skulpturen-Workshop, Konzerte, Gespräche und Spiele im Café, sowie Koch-, Kosmetik- und Gitarrenkurse.
  • Beispiele für Bildungsarbeit: Sonderveranstaltungen mit Informationen zu Themen wie zum Beispiel sexueller Mißbrauch von Kindern, Alkoholismus, Eßstörungen und Drogen. Wir bieten Kooperationsveranstaltungen mit der VHS, Krankenkassen, dem Jugendamt und Schulen, außerdem Veranstaltungsreihen wie zum Beispiel Filme zum Thema drittes Reich.
  • Beispiele für Eltern-Kind-Arbeit: offener Eltern-Kind-Treff, Spielkreis für Eltern und Kinder in Kursform, projektbezogene Einbeziehung von Eltern zum Beispiel bei der Theater-AG.
  • Zusätzlich betreibt der Verein selbst Seniorenarbeit, die nicht durch die öffentliche Hand bezuschusst wird.

Neue Vereinsmitglieder sind jederzeit willkommen (Jahresbeitrag: ab 7 Euro). Sollten Sie mehr über den Verein, die Mitgliedschaft oder die OT und deren pädagogische Konzeption erfahren wollen, stehen wie Ihnen unter der Rufnummer 02721-3817 telefonisch, per E-Mail (info@homeot.de) oder im Hause persönlich zur Verfügung.